Paul Widmer wurde als neuer Präsident gewählt

Viele interessierte Genossenschafterinnen und Genossenschafter besuchten die ordentliche Generalversammlung vom 2. Juni 2016. Im Zentrum standen einerseits Informationen über die Planungsfortschritte. Andererseits wurde Paul Widmer als Nachfolger von Norbert Traxler zum neuen Präsidenten gewählt.

In seinem Jahresbericht stellte Norbert Traxler fest, dass die Genossenschaft im vergangenen Jahr noch nicht so weit gekommen war, wie ursprünglich geplant. Jedoch seien verschiedene planerische Fragen in einer frühen Phase eingehend geklärt worden. Es seien nun Massnahmen eingeleitet worden, die ihn zuversichtlich in die Zukunft blicken lassen. Dazu zählen unter anderem eine genaue Überprüfung der Kostenstruktur sowie der Beizug eines versierten Bauherrenberaters.

Norbert Traxler machte berufliche und private Gründe für seinen Rücktritt als Präsident geltend. Er wünschte der Genossenschaft alles Gute für die Zukunft. Für seine Arbeit wurde er von der Versammlung mit einem grossen Dank verabschiedet. Als neuer Präsident der Genossenschaft Wohnen im Alter Hinterthurgau stellte sich Paul Widmer, Bichelsee, zur Verfügung. Die Genossenschafterinnen und Genossenschafter wählten ihn einstimmig. Ebenfalls einstimmig genehmigt wurden die Jahresrechnung und der Revisorenbericht.

Unter dem Traktandum „Stand Bauprojekt“ informierte der Baukommissionspräsident, Paul Widmer, detailliert über den laufenden Planungstand. Im Juli 2015 lagen erstmals die Baukosten detailliert vor. Es zeigte sich, dass die ursprünglich budgetierten Kosten deutlich überschritten worden waren. Grund dafür waren insbesondere die zu grosszügig vorgesehenen öffentlichen Räumlichkeiten. Da diese keinen, beziehungsweise nur einen geringen Mietertrag generieren, war die Wirtschaftlichkeit des geplanten Zentrums nicht gewährleistet. Aus diesem Grund sind der Gemeinschaftsraum und das Café flächenmässig auf eine realistische Grösse reduziert worden. Klar beibehalten wurden die 17 Wohnungen.

Die Fachplaner sind zurzeit daran, die Kosten vollumfänglich zusammen zu tragen. Ende August beziehungsweise Anfang September 2016 wird an der ausserordentlichen Generalversammlung der Baukredit zur Abstimmung vorgelegt werden. Je nach Wetterlage kann dann im Frühling 2017 der Baustart erfolgen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bezugstermin ist nun bekannt

Die Bauarbeiten sind zwischenzeitlich soweit fortgeschritten, dass der Bezugstermin nun festgelegt werden konnte. Es ist der 1. Dezember 2020. Die Wohnungen stossen auf grosses Interesse. Bereits sind

Bistro WIA ist vermietet

Die Genossenschaft Wohnen im Alter Hinterthurgau hat einen weiteren, wichtigen Meilenstein erreicht. Das Bistro ist vermietet. Zudem verlaufen die Bauarbeiten planmässig. Die Baukosten liegen im grüne

© Genossenschaft Wohnen im Alter Hinterthurgau