Genossenschaft „Wohnen im Alter Hinterthurgau“ gegründet

Im Zusammenhang mit dem geplanten Bau von Alterswohnungen und Pflegezimmern in Bichelsee-Balterswil ist eine weitere Etappe erreicht worden: Ende März erfolgte die Gründung der Genossenschaft „Wohnen im Alter Hinterthurgau“. Erster Präsident ist Norbert Traxler, Bichelsee. Per sofort können Genossenschaftsanteile erworben werden. Nächste Schritte sind die Klärung des Standortes und die Einreichung des Aufnahmegesuches auf die kantonale Pflegeheimliste.

Die zunehmende Alterung der Bevölkerung verlangt auch im Hinterthurgau nach Lösungen. So nimmt die Zahl der 80-Jährigen und älteren Personen in den beiden Gemeinden         Bichelsee-Balterswil und Fischingen in den nächsten Jahren sukzessive zu: 2015 werden es voraussichtlich 285 Personen sein. 2025 bereits 525 Personen und im Jahr 2030 geht man von 716 Personen aus. Dies wirkt sich auch auf den Bedarf an Pflegebetten aus. Basierend auf den Berechnungsgrundlagen des kantonalen Alterskonzepts 2011 beträgt der Bettenbedarf bei 93 Prozent Auslastung im Jahre 2015 insgesamt 71 Betten. 2025 werden es bereits 114 Betten sein und 2030 voraussichtlich 149 Betten sein.

Genossenschaftsmitglied werden

Die Ende März 2013 gegründete Genossenschaft „Wohnen im Alter Hinterthurgau“ bezweckt in gemeinsamer Selbsthilfe ihrer Mitglieder preisgünstige Wohnungen mit Pflegedienstleistungen für ältere und hilfsbedürftige Menschen zu erstellen und zu vermieten unter Ausschluss jeder spekulativen Absicht. Dank einem Legat von 2 Millionen Franken aus dem „Schwager-Erbe“ der Gemeinde Bichelsee-Balterswil ist die Genossenschaft zudem in der Lage, sozialverträgliche Wohnungen und Pflegezimmer anzubieten.

Präsident der Genossenschaft ist Norbert Traxler, Bichelsee. Weitere Vorstandsmitglieder sind Susanna Lautenschlager, Balterswil, Vreni Karle, Bichelsee, Alois Bommer, Bichelsee, und Paul Widmer, Bichelsee. Mitglied der Genossenschaft werden kann grundsätzlich jede natürliche oder juristische Person, die mindestens einen Genossenschaftsanteil zu CHF 500 (natürliche Personen) resp. CHF 5‘000 (juristische Personen) übernimmt. Anlässlich der Gewerbeausstellung „Schaufenster Bichelsee-Balterswil“ vom 5. – 7. April besteht die Gelegenheit, sich am Stand der Genossenschaft näher zu informieren. Auch liegen Zeichnungsscheine auf, um sich als Genossenschafter anzumelden. Weitere Zeichnungsscheine sind erhältlich bei Norbert Traxler, Engistrasse 2, 8363 Bichelsee. Tel. 071 971 27 21.

Standortsuche und Heimliste

Mit der Gründung der Genossenschaft  sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllt, um die Geschäftstätigkeit aufzunehmen. In einem nächsten Schritt wird der Vorstand der Genossenschaft die Standortfrage klären. Idealer Standort wäre die gemeindeeigene Parzelle vor der Carrosserie-Werkstätte Ernst Mayer in Bichelsee. Denkbar wäre zudem, einen Teil der westlich angrenzenden Parzelle dazu zu kaufen. In den letzten Monaten hat die Projektgruppe zudem die Unterlagen für das Aufnahmegesuch auf die kantonale Pflegeheimliste zusammengestellt und auch Vorgespräche mit dem Kanton geführt. Vorgesehen ist, dass nach erfolgter Prüfung  Anfang April die Gemeinderäte von Bichelsee-Balterswil und Fischingen die Gesuchsunterlagen zuhanden des Kantons einreichen.

Lebendiger Genossenschaftsgedanke

Die Gründung einer Genossenschaft und damit der Wille zur gemeinsamen Selbsthilfe sind in Bichelsee-Balterswil nicht neu. Im Jahre 1959 gründeten initiative Bürger aus Balterswil die Baugenossenschaft Balterswil. Ziel damals war es, für jüngere Familien aus dem Dorf Wohnraum zu schaffen. 2013, ein halbes Jahrhundert später, steht die Altersfrage im Zentrum und damit verbunden das Bedürfnis, altersgerechten Wohnraum bereitzustellen. Die Antwort darauf ist die Gründung der Genossenschaft „Wohnen im Alter Hinterthurgau“.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bezugstermin ist nun bekannt

Die Bauarbeiten sind zwischenzeitlich soweit fortgeschritten, dass der Bezugstermin nun festgelegt werden konnte. Es ist der 1. Dezember 2020. Die Wohnungen stossen auf grosses Interesse. Bereits sind

Bistro WIA ist vermietet

Die Genossenschaft Wohnen im Alter Hinterthurgau hat einen weiteren, wichtigen Meilenstein erreicht. Das Bistro ist vermietet. Zudem verlaufen die Bauarbeiten planmässig. Die Baukosten liegen im grüne

© Genossenschaft Wohnen im Alter Hinterthurgau