Jetzt werden die Bauvisiere aufgestellt

Ende August 2014 verabschiedete die Planungsgruppe der Genossenschaft Wohnen im Alter Hinterthurgau das definitive Raumprogramm des neuen Alterszentrums. Das Gebäude an der Hauptstrasse in Bichelsee-Balterswil wird 17 altersgerechte Wohnungen umfassen. Weiter ist ein öffentliches Café geplant. Mitte September werden die Bauvisiere aufgestellt. Die Baueingabe erfolgt bis im Oktober.

Das Alterszentrum „Wohnen im Alter Hinterthurgau“ hat konkrete Formen angenommen. Insgesamt werden nun 17 Wohnungen realisiert: eine 2½-Zi-Wohnung mit 53m2 Bruttogeschossfläche (BGF), zwölf 2½-Wohnungen mit je 63m2 BGF und vier 3½-Zi-Wohnungen mit 80 bis 94m2 BGF. Alle Wohnungen sowie das Gebäude insgesamt sind altersgerecht eingerichtet.

Weiter beinhaltet das Alterszentrum einen Gemeinschaftsraum mit integriertem Sitzungszimmer, der auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen wird, beispielsweise für Zusammenkünfte von Vereinen, für Vorträge oder Kurse. Eine Begegnungsstätte über die Gemeinde hinaus wird auch das geplante Café sein. Es bietet sowohl im Innern wie vor dem Gebäude Sitzplätze an.

Im Untergeschoss stehen 21 Tiefgaragenplätze zur Verfügung, ein Teil davon wird fremdvermietet. Nebst den Keller-, Technik- und Nebenräumen sind ausserdem drei Hobbyräume geplant. Den Bewohnerinnen und Bewohnern steht im Weiteren ein Fitnessraum zur Verfügung. Schliesslich wird auch dem Aussenbereich grosse Beachtung geschenkt. Dazu zählen eine parkähnliche Bepflanzung, Gehwege, Nutzgärten und Spielanlagen.

Den Bewohnerinnen und Bewohnern werden nicht nur altersgerechte Wohnungen angeboten, sondern auch ein spezielles Dienstleistungsangebot. Denkbar ist die Vermittlung von Leistungen im Hauswirtschaftsbereich und in der Pflege, administrative Hilfestellungen beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen sowie die Organisation von Fahrdiensten. Das Dienstleistungsangebot wird momentan konkretisiert.

Als sichtbares Zeichen für den Planungsfortschritt werden Mitte September die Bauvisiere gestellt. Als nächster Schritt erfolgt voraussichtlich bis im Oktober die Baueingabe an die Gemeinde. Parallel dazu arbeiten die Haustechnikerplaner ihre Projekte mit den entsprechenden Berechnungen aus.

Die Genossenschaft Wohnen im Alter Hinterthurgau wird sobald wie möglich an einem öffentlichen Informationsanlass das Projekt der Bevölkerung vorstellen und Fragen beantworten. Aufgrund der bis dann vorliegenden Detailberechnungen wird es auch möglich sein, die vorgesehenen Mietzinsen bekannt zu geben. Weiter besteht die Möglichkeit, Wünsche und Ideen für das Dienstleistungsangebot einzubringen.

Der Baubeginn ist für Frühling 2015 vorgesehen. Ziel ist es, dass im Herbst 2016 das Gebäude bezogen werden kann.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

GV 2021 stösst auf reges Interesse

Erfreuliche 65% der Stimmberechtigten beteiligten sich an der Corona-bedingten schriftlichen Generalversammlung der Genossenschaft «Wohnen im Alter Hinterthurgau». Alle Anträge wurden praktisch einsti

GV 2021 findet schriftlich statt

Aufgrund der Corona-Lage entschied die Verwaltung der Genossenschaft, über das Geschäftsjahr 2020 in schriftlicher Form abzustimmen. Die Abstimmungsunterlagen werden rechtzeitig zugestellt. Wir hoffen